Home
Fränkische Schweiz


Schmetterlinge begeistern durch ihre Fülle an Formen und Farben. Auch ihr Lebenszyklus Ei - Raupe - Puppe - Falter fasziniert. In Bayern gibt es 169 bodenständige Tagfalterarten, von denen sich allerdings knapp 1/4 nur auf den Alpenraum beschränkt. In der Fränkischen Schweiz bieten die vielen verschiedenen Vegetationsformen am Walberla den einzelnen Schmetterlingen geeignete Lebensräume. So findet im eigentlich kleinen Naturschutzgebiet Ehrenbürg eine stattliche Anzahl an Schmetterlingsarten ihr zu Hause, allerdings meist nur in kleinerer Populationsgröße.

Nachfolgend werden einige der in Franken bzw. Fränkische Schweiz heimischen Schmetterlinge vorgestellt, die auf und um dem Walberla herum leben, oder dort während ihrer Wanderflüge angetroffen werden können:

Schmetterlinge Walberla / Fränkische Schweiz
« 1 2 3 4 5 »
1: Ritterfalter & Edelfalter (Eisvögel, Schillerfalter & Passionsblumenfalter)

Schwalbenschwanz

Papilio machaon

Kurzbeschreibung (Walberla)

Der Schwalbenschwanz ist der größte am Walberla vorkommende Tagfalter. Zu finden ist er vor allem auf den Halbtrockenrasen nahe der Gipfel und Felsköpfe des Walberlas und des Rodensteins.

Familie: Ritterfalter
Flügelspannweite: 5,0 - 7,5

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'22

Apollofalter

Parnassius apollo

Kurzbeschreibung (Walberla)

Nicht nur aufgrund seiner Größe ist der Apollofalter oder Rote Apollo wohl der imposanteste Tagfalter, der in der Fränkischen Schweiz beheimatet ist. Er ist der einzige Schmetterling Deutschlands, welcher durch das Washingtoner Artenschutzabkommen weltweit unter Schutz steht.

Der Apollofalter konnte bis kurz vor Errichtung des Naturschutzgebietes am Walberla beobachtet werden. Er hat sich hier aber wohl wegen Nachstellungen von Schmetterlingssammlern nicht behaupten können, obwohl hier ein perfekter Lebensraum für ihn herrschte.

Familie: Ritterfalter
Flügelspannweite: 6,0 - 8,8

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
[1984]

Segelfalter

Iphiclides podalirius

Kurzbeschreibung (Walberla)

Der Segelfalter kann die Thermik so nutzen, dass er für mehrere Minuten ohne Flügelschlag durch die Luft segeln kann. Ähnlich dem Apollofalter konnte er sich trotz idealen Lebensraumansprüchen nicht in die Gründung des Naturschutzgebietes retten. Auch in der Fränkischen Schweiz dürfte man ihn wahrscheinlich mittlerweile vergeblich suchen.

Familie: Ritterfalter
Flügelspannweite: 6,0 - 8,0

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
[1984]

Großer Schillerfalter

Apatura iris

Kurzbeschreibung (Walberla)

Die Falter des Großen Schillerfalters sitzen meistens auf Bäumen und halten sich nur selten am Boden auf. Männliche Schillerfalter beider Arten fallen durch ihren blauen Schiller-Effekt auf, der nur bei passender Sonneneinstrahlung sichtbar wird.

Familie: Edelfalter | Schillerfalter
Flügelspannweite: 5,5 - 7,0

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'22

Kleiner Schillerfalter

Apatura ilia

Kurzbeschreibung (Walberla)

Die Falter des Kleinen Schillerfalters ähneln dem Großen sehr. Unterscheidungsmerkmale sind der schwarze orange umrandete Fleck auf den Vorderflügeloberseiten, der eher blasse weiße Keil auf der Unterseite der Hinterflügel und der orange Anteil der Fühlerkolbenspitzen. Normalerweise kommt der Kleine Schillerfalter mit einer weißen Querbinde vor (f. ilia), aber es gibt auch Falter mit rötlicher Variante (f. clytie).

Familie: Edelfalter | Schillerfalter
Flügelspannweite: 5,5 - 6,0

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'22

Kleiner Eisvogel

Limenitis camilla

Kurzbeschreibung (Walberla)

Der Kleine Eisvogel kommt in den Wäldern der Ehrenbürg vor und kann an einigen Waldwegen beobachtet werden.

Familie: Edelfalter | Eisvögel
Flügelspannweite: 4,5 - 5,2

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'22
Weitere Eisvögel früher: Großer Eisvogel (Limenitis populi) [1984]

Feuriger Perlmuttfalter

Fabriciana adippe

Kurzbeschreibung (Walberla)

Der Feurige Perlmuttfalter ist auch unter den Namen Märzveilchenfalter bekannt. Man begegnet ihn auf den Halbtrockenrasen in Waldnähe oder in den Waldlichtungen der Ehrenbürg.

Familie: Edelfalter | Passionsblumenfalter
Flügelspannweite: 4,0 - 4,5

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'22

Silberfleck-Perlmuttfalter

Boloria euphrosyne

Kurzbeschreibung (Walberla)

Der Silberfleck-Perlmuttfalter wird auch Veilchen-Perlmuttfalter genannt. Zu finden ist er am Waldrand an den Hängen der Ehrenbürg.

Familie: Edelfalter | Passionsblumenfalter
Flügelspannweite: 3,2 - 4,0

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'19

Magerrasen-Perlmuttfalter

Boloria dia

Kurzbeschreibung (Walberla)

Der Magerrasen-Perlmuttfalter kommt, wie der Name schon sagt, auf den Halbtrockenrasen der Ehrenbürg vor.

Familie: Edelfalter | Passionsblumenfalter
Flügelspannweite: 3,2 - 3,6

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'22

Großer Perlmuttfalter

Speyeria aglaja

Kurzbeschreibung (Walberla)

Der Große Perlmuttfalter ist zwar auf den Schautafeln als typische Art der Ehrenbürg abgebildet, kann hier aber nur noch selten entdeckt werden.

Familie: Edelfalter | Passionsblumenfalter
Flügelspannweite: 5,0 - 5,5

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'19

Kleiner Perlmuttfalter

Issoria lathonia

Kurzbeschreibung (Walberla)

Der Kleine Perlmuttfalter hat sein zu Hause auf Halbtrockenrasen und Wiesen, sowie häufig auf Äcker im Bereich der Ehrenbürg.

Familie: Edelfalter | Passionsblumenfalter
Flügelspannweite: 3,5 - 4,5

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'22

Kaisermantel

Argynnis paphia

Kurzbeschreibung (Walberla)

Der Kaisermantel tritt häufig an Blüten in Nähe der Waldränder und Waldlichtungen der Ehrenbürg auf und ist aufgrund seiner Größe sehr leicht zu entdecken. Auch Weibchen der dunklen Form (Argynnis paphia f. valesina) kommen hier in geringer Anzahl vor.

Familie: Edelfalter | Passionsblumenfalter
Flügelspannweite: 5,5 - 6,5

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
'22

Weitere Passionsblumenfalter (Fränkische Schweiz)

Heliconiinae

Zusätzlich zu den bereits vorgestellten Passionsblumenfaltern ist der Mädesüß-Perlmuttfalter (Brenthis ino) wohl der einzige weitere Perlmuttfalter der Fränkischen Schweiz.


Schmetterlinge Walberla / Fränkische Schweiz
« 1 2 3 4 5 »

Lebensraum:
Halbtrockenrasen
Hecke, Gebüsch
Wald
Felsen
Acker
Wiese (Fett-, Feuchtwiese)
Streuobstwiese
Gewässerufer (Bach, Weiher usw.)
Ödland, Weg- u. Ackerrand
Garten
Innerhalb Naturschutzgebiet Ehrenbürg
Unterhalb Naturschutzgebiet Ehrenbürg
Außerhalb Bereich der Ehrenbürg
Früher Bereich der Ehrenbürg

Gefährdung (Stand: Tagfalter 2016):
Rote Liste Bayern: Kat. 2 - stark gefährdet
Rote Liste Bayern: Kat. 3 - gefährdet
Rote Liste Bayern: Kat. V - Vorwarnliste

Schutz:
Besonders geschützt nach BArtSchV
OK Zur Reichweitenmessung und Optimierung der Webseite werden Cookies (Matomo) verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weiteres in der Datenschutzerklärung, wo Sie der Verwendung von Matomo widersprechen können.